Vortrag

Kommunikationswissenschaft - GFK gewaltfreie Kommunikation

"Jede Kritik, Urteil oder Diagnose sowie der Ausdruck von Ärger sind der tragische Ausdruck eines unerfüllten Bedürfnisses"
- Marschall B. Rosenberg -


Aus dem Workshop/ San Fransisco:

Mediation - Schulkonflikt - Beobachten ohne Wertung – M. Rosenberg (2000)

(6:44 Min/ deutsche Untertitel)
Quelle (frei zugänglich)youtube

Beschreibung:
Marshall Rosenberg erklärt anhand eines Beispiels aus einer Schulmediation, wie wichtig und auch wie schwierig es ist, Beobachtungen von Wertungen und Urteilen zu trennen. Englisch mit deutschen Untertiteln. 

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) ist ein Handlungskonzept, das von Marshall B. Rosenberg entwickelt wurde. Es soll Menschen ermöglichen, so miteinander umzugehen, dass der Kommunikationsfluss zu mehr Vertrauen und Freude am Leben führt. GFK soll in diesem Sinne sowohl bei der Kommunikation im Alltag als auch bei der friedlichen Konfliktlösung im persönlichen, beruflichen oder politischen Bereich hilfreich sein. Im Vordergrund steht nicht, andere Menschen zu einem bestimmten Handeln zu bewegen, sondern eine wertschätzende Beziehung zu entwickeln, die mehr Kooperation und gemeinsame Kreativität im Zusammenleben ermöglicht. Manchmal werden auch die Bezeichnungen Einfühlsame Kommunikation, Verbindende Kommunikation, Wertschätzende Kommunikation, Sprache des Herzens oder Giraffensprache verwendet.

 

Aus dem Gesamtworkshop:

Nonviolent Communication - San Francisco Lecture Workshop – M. Rosenberg (2000)

(3:06:04 Min/ in English)
Quelle (frei zugänglich):  youtube 

Inhalt:
Die Grundlagen der gewaltfreien Kommunikation und der Ausdruck von Beobachtungen und Gefühlen. Gefühle und Bedürfnisse ausdrücken, empathisches Zuhören, Ausdruck von Dankbarkeit.

 


Dr. Marshall Bertram Rosenberg
(* 6. Oktober 1934 in Canton, Ohio; † 7. Februar 2015 in Albuquerque, New Mexico) war ein US-amerikanischer Psychologe. Rosenberg war Gründer des gemeinnützigen Center for Nonviolent Communication und international tätiger Mediator. Er hat das Konzept der Gewaltfreien Kommunikation (GFK), englisch Nonviolent Communication (NVC), entwickelt. Rosenberg lebte in Albuquerque, New Mexico, USA.