Blog

Mongolei

Diverse Pfadfinder- und sonstige Hilfseinsätze von Ina Werner und Christopher Bassett mögen als Leit-und Vorbild dienen

Ich kenne Ina Werner und Chris Bassett schon lange und freue mich, dass die beiden Weltenbummler mit anspruchsvollem Lebensziel „überall dort zu helfen wo Hilfe gebraucht wird“ wohlauf und guten Mutes sind. Eine Weltreise – einmal anders haben die beiden vor einem Jahr angetreten. Vor mehr als einem Monat sind Ina und Chris aus Pavlodar in Nordkasachstan gestartet, um ihre Reise fortzusetzen. Durch Sand- und Schneestürme in der Mongolei, durch Hagel, Feuer und Regen haben sie den halben Fernen Osten Russlands durchquert...

Die Welt aus den Fugen

Was sind „Highlights“ wert, in einer Zeit, in der sich die Ereignisse weltweit fast täglich im Superlativ bewegen? Darauf kann es nur eine Antwort geben: Die persönlichen „Highlights“, die jeden von uns einzeln betreffen, sind einmalig. Und nur die können zu Veränderungen führen und die Welt langfristig beeinflussen.

Peru

Anlässlich eines Vortrags, den ich in Solothurn im Mai 2003 gehalten habe, habe ich Kurt Schibler persönlich kennengelernt.
Kurt Schibler wirkt als Buchhändler, Lebensschullehrer und Heiler mit Herzblut seit über 20 Jahren in seinem Buchgeschäft  und als Reiseleiter in Peru. Dort fördert er jedes Jahr das Bewusstsein seiner Reiseteilnehmer auch mit dem Besuch im Slum von Lima - im Obdachlosenheim „La casa Hogar de la Paz“.
Wir wünschen weiterhin gut Mut - und viele gute Kräfte für Hogar de la Paz, diese Oase des Glücks und des Friedens

Diplomarbeit an der Uni Wien

Psychologie

Der autodidaktische Trilogos-Lehrgang von Linda Vera Roethlisberger „Im Kontakt mit der inneren Stimme“ (Stufen 1-3) ist ein Instrument, das zur Persönlichkeitsentwicklung der/des TeilnehmerIn beitragen soll und u. a. die Fähigkeiten zur Bewältigung alltäglicher Herausforderungen, sei es im beruflichen, privaten oder gesundheitlichen Bereich, ausbauen und verbessern möchte.

Diplomarbeiten an der Uni Wien

Psychologie

In der Diplomarbeit von Frau Palatinus wird es vorrangig darum gehen, zu evaluieren, ob durch die Absolvierung des Lehrganges (Stufe 1) eine Verbesserung der subjektiven Lebensqualität (mit den Subbereichen physisches Wohlbefinden, psychisches Wohlbefinden, Unabhängigkeit, soziale Beziehungen, Umwelt, sowie Religion/Spiritualität) erzielt werden kann.

Seiten