Benutzeranmeldung

Sie verlassen die TRILOGOS-Website Deutsch. Möchten Sie auf die englische Website wechseln?

Michael Weiss aus Oslo und Wien (Norwegen/Österreich), Erziehungwissenschaftler, Assoc. Prof., Dr. phil.

"Im Zuge der Anwendung der Trilogos®Methode lernt ein Mensch, sich und seine Umwelt grundsätzlich in Frage zu stellen"

“Müsste man das Wesen der Trilogos-PsyQ®Methode aus philosophischer Sicht definieren, so wäre es der Begriff der ganzheitlichen Selbstreflexion, der am ehesten dem entspricht, was durch den Vollzug dieser Methode bewerkstelligt wird: Im Zuge der Anwendung der Trilogos-PsyQ®Methode lernt ein Mensch, sich und seine Umwelt prinzipiell in Frage zu stellen - er erlernt, seine Gefühle, seinen Glauben, aber auch sein kausal-logisches Denken und Handeln aus einer neuen Perspektive zu betrachten. Durch diese neu erworbene Sicht der Dinge lassen sich Veränderungen und persönliche Entwicklung leichter vollziehen, da sie plötzlich als bewusste Chance und Möglichkeit wahrgenommen werden. Wenn Philosophie als ein immer währendes In-Frage-Stellen von Gegebenem mit dem Ziel der Weiterentwicklung verstanden würde, wie etwa von Heintel und Berger postuliert, dann trägt die Trilogos-PsyQ®Methode einem philosophischen Anspruch insofern Rechnung, als sie Entwicklung auf einer persönlichen Ebene unterstützt und vorantreibt."

Michael Weiss aus Oslo und Wien (Norwegen/Österreich), Erziehungwissenschaftler, Assoc. Prof., Dr. phil.
Frühling 2008
© TRILOGOS STIFTUNG 2012. Alle Rechte vorbehalten | Letzte Aktualisierung 02.08.2021