Benutzeranmeldung

CAPTCHA

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

1 + 1 =
Bitte diese einfache mathematische Aufgabe lösen und das Ergebnis eingeben. Zum Beispiel, für die Aufgabe 1+3 eine 4 eingeben.

Sie verlassen die TRILOGOS-Website Deutsch. Möchten Sie auf die englische Website wechseln?

Walter Zink, Pfarrer und ehemaliger theologischer Studienleiter, Leuenberg (Schweiz)

"Die Trilogos Kurse “Intuitions- und Bewusstseinstraining” haben einen bereichernden Effekt für die Erwachsenenbildung"

"Die Trilogos Methode – ein Beitrag zur Erwachsenenbildung. Ich war 16 Jahre lang bis zu meiner Pensionierung  theologischer Studienleiter auf dem Leuenberg, Tagungsort der reformierten Kirche, Hölstein BL. Als eine Institution der kirchlichen Erwachsenenbildung versteht sich der  Leuenberg als Ort der Begegnung  für alle Menschengruppen, ungeachtet der konfessionellen, religiösen oder politischen Herkunft, solange diese Gruppen sich in die Gesellschaft integrieren und dem Gemeinwohl dienen. Sektierer, Extremisten und Fanatiker sind ausgeschlossen.

Als Studienleiter war ich für das hauseigene Bildungsprogramm verantwortlich und habe  neben  spezifisch religiösen Themen vor allem Tagungen angeboten  im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung und Lebensgestaltung.

Im Jahre 2004 hat mich Frau Linda Roethlisberger mit der von ihr entwickelten Trilogos-Methode bekanntgemacht. Nach Prüfung durch den Vorstand des Leuenbergs wurde dieses Kursangebot  in das Leuenberg-Programm aufgenommen.

Die Kurse zur „Schulung der eigenen Wahrnehmung und Intuition“ haben die Erwachsenenbildung bereichert:

Die meisten Kurse in der Erwachsenenbildung, besonders im beruflichen Sektor, vermitteln ein spezifisches Wissen und Können, indem sie mit der kognitiven Intelligenz (IQ) arbeiten, diese fördern und eine bestimmte Kompetenz im verstandesmässigen und handlungs-bestimmten Bereich vermitteln. Somit sind sie eine Weiterführung der schulischen Erfahrung auch im Erwachsenalter. Hier droht die Gefahr von Einseitigkeit, Spezialistentum oder gar „Fachidiotie“.

Ein ganzheitliches Lernen, das das kognitive Wissen in den Lebensvollzug integriert, umfasst auch die emotionale Intelligenz (EQ) und die spirituelle Intelligenz (SQ). Dieser Ansatz der Trilogos-Methode  gewährleistet eine Stärkung des Selbstbewusstseins (ich bin mehr als mein IQ!) und eine dauerhafte Festigung des Gelernten auch in unterschiedlichen Lebenslagen und –beziehungen. Denn die Emotionen stehen oft dem Verstand im Weg, und wer spirituell verarmt, d.h. keinen Sinn mehr im Leben sieht, dem verblassen auch seine beruflichen Erfolge.

Deshalb ist das Wissen um das Zusammenspiel von Verstand, Emotion und Spiritualität wichtig für das Lernen und für das Zusammenleben in einer Gemeinschaft. Die Trilogos-Methode vermittelt dieses Wissen und  übt es ein. Ich erachte die Trilogos-Methode als wertvolle Ergänzung in den Programmen der allgemeinen Erwachsenenbildung." 

Walter Zink, Pfarrer und ehemaliger theologischer Studienleiter, Leuenberg (Schweiz)
Frühling 2015
© TRILOGOS STIFTUNG 2012. Alle Rechte vorbehalten | Letzte Aktualisierung 14.04.2021