Peru

Hogar de la Paz

Anlässlich eines Vortrags, den ich in Solothurn im Mai 2003 gehalten habe, habe ich Kurt Schibler persönlich kennengelernt.
Kurt Schibler wirkt als Buchhändler, Lebensschullehrer und Heiler mit Herzblut seit über 20 Jahren in seinem Buchgeschäft  und als Reiseleiter in Peru. Dort fördert er jedes Jahr das Bewusstsein seiner Reiseteilnehmer auch mit dem Besuch im Slum von Lima - im Obdachlosenheim „La casa Hogar de la Paz“.
Wir wünschen weiterhin gut Mut - und viele gute Kräfte für Hogar de la Paz, diese Oase des Glücks und des Friedens

Schön, dass es so Menschen wie dich, lieber Kurt gibt, die uns immer wieder an unsere Mitmenschlichkeit erinnern.

Die Trilogos Stiftung begrüsst die gute Tat von Kurt Schibler und unterstützt sie mit einem finanziellen Beitrag „Frohe Weihnachten 2013“  für die Mutter Theresa Schwestern in Lima.

Vielleicht unterstützt auch sonst jemand von unseren Trilogos Fans diese Auffangstation für verwahrloste Kinder, orientierungslose Jugendliche, ausgesetzte Senioren, geistig verwirrte Menschen, heimatlose Personen, sich selbst überlassene Waisen ...

Die Trilogos Stiftung würde sich freuen!

Sie finden beiliegend als PDF eingefügt, diverse Erfahrungsberichte von tief berührten Reiseteilnehmern.