Benutzeranmeldung

Sie verlassen die TRILOGOS-Website Deutsch. Möchten Sie auf die englische Website wechseln?

BEWUSSTES und UNBEWUSSTES

im Sinne der Trilogos Methode


 

Liebe Freundinnen und Freunde der Trilogos Stiftung

 

                „Was wäre der, der im Herbst die Furchen zieht,
                      wenn er nicht auf den Frühling hoffte?“

                                                                          Albert Schweizer

Die Natur zeigt sich wieder mit ihrem alljährlich wiederkehrenden Wunder und wir dürfen uns in diesen Monaten am Frühlingserwachen erfreuen.

 

 

Ganz im Sinne der Trilogos Methode, möchten wir uns mit dieser NEWSLETTER Ausgabe mit Ihnen gemeinsam in die geistige Welt vortasten.

Das gewählte Zitat gibt uns einen entscheidenden Hinweis, dass eine Ebene in der Natur existiert, die dem menschlichen Auge verborgen ist. Wir erleben lediglich Auswirkungen, die offenbar an anderer Stelle ihren Ursprung haben.

Die Biologen haben das Rätsel um den Verbleib der Pflanzen im Winter längst entschlüsselt, dass sie den Winter „unsichtbar“ überdauern, jedoch in jedem Frühjahr -dem „Programm“ ihrer Gattung gemäß- neu erblühen werden.

Als Teil der Natur dürfen wir davon ausgehen, dass dieses Prinzip in den Menschen ähnlich oder gleich vorhanden ist und können uns daher die Fragen stellen:  WO befindet sich unser individuelles, menschliches Programm und WAS steht in diesem Programm geschrieben, über das wir zu großen Teilen oftmals keine ausreichenden Antworten im Außen finden?

Die Psychologie weiß um jenen verborgenen Teil in uns Menschen bereits einiges und sie teilt unsere Zugriffsmöglichkeiten in BEWUSSTSEIN und UNTERBEWUSSTSEIN ein.

 

 

Über unsere fünf physischen Sinne haben wir keinen unmittelbaren Zutritt in die unbewussten Bereiche unserer seelisch-geistigen Beschaffenheit und müssen daher unsere innerlichen, geistigen menschlichen Instanzen (IQ+EQ+SQ) einsetzen, um Erkenntnisse über Verborgenes zu gewinnen.

Die Trilogos Methode mit den geführten Bilderreisen wurde zu eben jenem Zweck entwickelt, die unterbewussten Bereiche behutsam und achtsam zu erforschen, und zwar jeder für sich selbst.

Je öfter Sie mithilfe der Trilogos Bilderreisen trainieren, desto mehr Impulse zur Veränderung bekommen Sie und desto mehr Handlungsmöglichkeiten stehen Ihnen dadurch offen. Es wird Ihnen immer leichter fallen, Bezüge zu Ihren akuten oder chronischen Problemen und deren Lösungen herzustellen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin ein schönes Frühjahr in und mit der aufsprießenden Natur.

 

Mit schönen Grüßen
Reinhilde Burg und das TRILOGOS Team

 


 

© TRILOGOS STIFTUNG 2012. Alle Rechte vorbehalten | Letzte Aktualisierung 18.06.2024