Benutzeranmeldung

Sie verlassen die TRILOGOS-Website Deutsch. Möchten Sie auf die englische Website wechseln?

DIE QUALITÄT DES GEISTES

Editorial von Waltraud Heigl | Frühsommer 2024


 

 

„Die Dinge, an die du denkst, bestimmen die Qualität deines Geistes.
Deine Seele nimmt die Farben deiner Gedanken an.“

 

Ein Zitat von Marcus Aurelius (röm. Kaiser 121-180 n. Christus), das immer noch aktuell ist. Unsere Zeit ist schnell, bisweilen hektisch und lässt wenig Freiraum für Selbstbesinnung. Wir befinden uns in ständigem Austausch mit Technologie, in Zukunft auch mit der künstlichen Intelligenz, die jetzt schon unseren Alltag erobert. Fluch und Segen gleichermaßen?

Es ist wichtig, eine innere Stabilität zu erreichen. Leere Seelen scheinen anfälliger für schädliche Einflüsse zu sein. Erschreckend ist die Zunahme von Gewalt bei Kindern und Jugendlichen. Was ist der Reiz, sich dem Negativem zuzuwenden? Wenn man überlegt, dass jeder Mensch wichtig und akzeptiert sein will, und lernen muss, mit seinen Enttäuschungen und Wut umgehen zu können, wäre das auch als Spiegel unserer Gesellschaft zu verstehen. Diese Phase der Akzeptanz beginnt bereits im frühkindlichen Alter, also ein Prägen und Erlernen für die seelische Gesundheit. Aber nicht jeder hat Zugang zu diesen Werten, deshalb ist es auch später noch möglich, Einfluss auf sein Inneres zu nehmen. Trilogos bietet eine Reihe von Schulungen und Austausch im Bereich der Bewusstseinsbildung an, auch online. 

Seelische Gesundheit ist untrennbar mit einem entspannten Leben, Kreativität und Aktivität verbunden. Die Dinge des Lebens erfolgreich meistern zu können. Wie fühlt sich das als Lebensziel an? Vor kurzem war es Seniorinnen aus der Schweiz gelungen eine Klage beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gegen den Klimawandel zu starten. Ihrer Meinung nach wird zu wenig für die Gesundheit der Bürger getan. Und sie bekamen Recht! Das war die große Überraschung, es gibt neue Prioritäten. Zum Schutz für ein lebenswertes Leben auf unserem Planeten.

Fazit: man darf nie aufgeben! Aber man muss auch die Möglichkeiten sehen können.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine fröhliche, schöne Frühsommerzeit.

Ihre Waltraud Heigl

© TRILOGOS STIFTUNG 2012. Alle Rechte vorbehalten | Letzte Aktualisierung 18.06.2024