Ein guter Gedanke

Ein neues Jahr beginnt wieder einmal und wenn wir Glück haben, erleben wir das oft genug. Dazwischen liegt das Leben mit allen Entwicklungsstufen.

Der Jahreswechsel 2018  zeigt sich von seiner unruhigen Seite ob politisch, wirtschaftlich oder mit dem Thema der Migration. Schon lange müssen wir die schlimmen Nachrichten, die täglich auf uns einwirken, realisieren ob es uns gefällt oder nicht.

Aber wie immer bleibt das wichtigste die persönliche Basis. Das Leben entgiften, den Geist entrümpeln, den Körper befreien, wie oft haben sie das schon gehört: Entwicklung entsteht nur wenn man Neues aufnimmt oder Ballast abwirft. Der Einfluss des Denkens hat Auswirkungen auf das körperliche Befinden. Damit wäre nicht unser Körper das Limit sondern unser Denken über seine Grenzen hinaus.

Je nach Alter und Umstände verschieben sich allerdings die Prioritäten. Weisheit wäre auch zu erkennen, dass weniger mehr ist. Gerade jetzt ist eine gute Zeit, darüber nachzudenken.
Und wenn wir ehrlich sind, stellen wir immer wieder fest, dass uns gerade die Rituale glücklich machen. Wer geht nicht gerne mit Freunden auf den Weihnachtsmarkt? Oder hört gar Weihnachtsmusik? Oder schmückt seine Wohnung weihnachtlich? Oder genießt die Feiertage im Familienkreis mit einem guten Essen? Zugegeben liest sich das vielleicht idealisiert. Und wenn
man natürlich bedenkt, wie viele Menschen weit entfernt von so einer „Idylle“ sind, ist die Feststellung, dass man nicht allem gerecht werden kann. Aber die seelischen Gesetze sind für alle  gleich und das verbindet die Menschheit unseres Planeten.

Ein neues Jahr, neue Vorsätze? Verlassen Sie sich auf die wissenschaftlich anerkannte Trilogos Methode von Linda Roethlisberger und erfahren Sie, wie Verbesserungen des Alltags erreicht werden können um ihre Persönlichkeit zu optimieren. Das wäre doch ein guter Gedanke, der Auswirkungen hätte.

Ich wünsche Ihnen von Herzen ein fröhliches Weihnachtsfest und ein gesundes, glückliches 2019.

Mit den besten Grüßen
Waltraud Heigl

Neuen Kommentar schreiben